Grizzly Mitglied werden


Grizzly You Tube Channel
Menu

Nachwuchsgrizzlys holen viermal Gold und einmal Silber beim Philipp-Seitz-Gedächtnisturnier

Das Philipp-Seitz-Gedächtnisturnier erfreut sich Jahr für Jahr immer großer Beliebtheit. Kleinostheim ist immer Schauplatz des Nachwuchsturniers für die Altersklassen A- bis zur D-Jugend. Heur fand es bereits zum 23. Mal statt. Unter den insgesamt 334 Teilnehmern aus 59 Vereinen waren auch sieben Nachwuchsgrizzlys, die in der unterfränkischen Gemeinde im Landkreis Aschaffenburg viermal Gold und einmal Silber holten. Im Endklassement kamen die Nürnberger mit 32 Punkten auf Rang sechs.

Bild: Das Grizzly-Team zeigte in Kleinostheim eine hervorragende Leistung. Foto: Mario Besold/Johannis Grizzlys


Dezimierte Grizzlys zeigen bei Niederlage gegen Burghausen trotzdem klasse Ringkampfsport

„Das war trotzdem ein richtig guter Kampfabend, obwohl wir personell nicht komplett standen“, bringt es Cheftrainer Matthias Baumeister auf den Punkt. Die Johannis Grizzlys haben zum Rückrundenauftakt den Heimkampf in der Bundesliga gegen den SV Wacker Burghausen mit 9:23 verloren. Damit ging auch die zweite Begegnung in dieser Saison an die Ostbayern. Schon die Saisonpremiere gaben die Nürnberger mit 8:20 ab.

Bild: Kevin Herrmann gab eine erfolgreiche Saisonpremiere in der Bundesliga. Darüber freuen sich Coach Evgeniy Valentir (Mitte) und Cheftrainer Matthias Baumeister. Foto: Thomas Hahn


Rückrundenauftakt in der Bundesliga - Wacker Burghausen zu Gast bei den Grizzlys

Mit dem Heimkampf gegen den SV Wacker Burghausen startet für die Johannis Grizzlys am Samstagabend nun offiziell die Rückrunde in der Bundesliga. Kein geringerer als der noch ungeschlagene Spitzenreiter der Südost-Staffel gibt sich am Zeisigweg die Ehre. Zum Saisonauftakt Ende September unterlagen die Grizzlys in Ostbayern mit 8:20.

Bild: Deniz Menekse (am Boden) wird auch am Wochenende vor eigenem Publikum wieder alles geben. Foto: Thomas Hahn


Halbzeitbilanz der Johannis Grizzlys in der Bundesliga - Nachgefragt bei Sportdirektor Mario Besold

Ende September startete die neue Ringer-Bundesliga-Saison. In drei Staffeln messen sich insgesamt 23 Mannschaften, wobei die Südostgruppe von vielen Protagonisten als die ‚Hammergruppe‘ bezeichnet wurde. Kein Wunder, sind doch mit dem SV Wacker Burghausen (amtierender Deutscher Mannschaftsmeister) und Vizemeister Red Devils Heilbronn zwei absolute Spitzenteams in dieser Staffel. Die Johannis Grizzlys haben die Vorrunde mit einer Heimniederlage gegen den RSV Rotation Greiz beendet. Mit 6:8-Punkten liegen die Nürnberger derzeit auf Rang fünf in der Tabelle. Sportdirektor Mario Besold zieht im Interview ein Zwischenfazit.


Auf Sieg in Hallbergmoos folgt erste Heimniederlage gegen Greiz

Einen Tag nach dem starken Auftritt in Hallbergmoos haben die Johannis Grizzlys eine bittere Niederlage kassiert. Die Nürnberger verloren zum Abschluss der Vorrunde gegen den RSV Rotation Greiz mit 11:17. Damit sind die Grizzlys zum ersten Mal vor heimischem Publikum leer ausgegangen. „Heute hat die bessere Mannschaft gewonnen. Wir haben leider zu viele Kämpfe zu hoch verloren“, bilanziert Cheftrainer Matthias Baumeister.

Bild: Deniz Menekse verlor das Duell gegen Dawid Karecinski mit 2:7-Wertungspunkten. Foto: Thomas Hahn


Sechs Einzelsiege reichen für 20:12-Auswärtserfolg in Oberölsbach

Die Johannis Grizzlys haben im Kampf um die Meisterschaft in der Nordstaffel der Bayerischen Oberliga einen weiteren Schritt dafür getätigt. Die Nürnberger gewannen am Samstagabend den Auswärtskampf beim SC Oberölsbach mit 20:12. Sechs Einzelsiege reichten für den mittlerweile zehnten Saisonsieg.


Auswärtsfluch endlich beendet - Grizzlys gewinnen in Hallbergmoos

Die Johannis Grizzlys haben ihren Auswärtsfluch in der DRB-Bundesliga gegen den SV Siegfried Hallbergmoos eindrucksvoll beendet. Die Norisstädter gewannen den oberbayerisch-fränkischen Vergleich am Ende knapp mit 14:13, wobei erst im finalen Schlusskampf die Entscheidung zu Gunsten der Grizzlys fiel


Nächster Spitzenkampf für die Grizzlys: In der Oberliga geht es nach Oberölsbach

Die Johannis Grizzlys stehen in der Ringer-Oberliga vor einer durchaus schweren Aufgabe. Der Spitzenreiter der Nordstaffel hat ein Gastspiel beim SC Oberölsbach. Schon der Hinrundenkampf verlief äußerst knapp. Nürnberg zwang mit einem 16:13 die Oberpfälzer in die Knie.


Johannis Grizzlys treffen zum Ende der Vorrunde am Wochenende auf Hallbergmoos und Greiz

In der Ringer-Bundesliga greifen die Johannis Grizzlys am Wochenende wieder ins Geschehen ein. Vorbei ist die knapp dreiwöchige Pause für die Nürnberger. Mit einem Doppelkampftag geht es gleich in die Vollen. Der Auswärtskampf am Samstag gegen den SV Siegfried Hallbergmoos und der Heimkampf am Sonntag (15.00 Uhr) gegen den RSV Rotation Greiz sind die beiden letzten Duelle in der Vorrunde.

Bild: Thomas Hahn


Erfolgreicher Kampftag der Johannis Grizzlys an Allerheiligen

Die Johannis Grizzlys haben in der Bayerischen Oberliga ihre beiden Heimkämpfe an Allerheiligen, die sie binnen drei Stunden austrugen, erfolgreich überstanden. Nach den Siegen über den RSV Schonungen und ATSV Kelheim bauten die Nürnberger damit ihren Vorsprung in der Tabelle in der Nordstaffel auf 18:0-Punkten aus.

Bild: Erfolgreiche Grizzly-Athleten, die an Allerheiligen zwei wichtige Heimsiege einfuhren. Foto: Johannis Grizzlys/Alexander Michael


Fabian Appel ist im Scoutingbereich für die Johannis Grizzlys tätig

Momentan ist Pause in der DRB-Bundesliga. Weil derzeit die U23-Weltmeisterschaft in Budapest (Ungarn) über die Bühne geht, müssen auch die Johannis Grizzlys in der Südstaffel nicht auf die Matte. Während sich die Athleten trotzdem fithalten, ist auch hinter den Kulissen bei den Verantwortlichen der Grizzlys kein Stillstand zu verzeichnen. Im Management wird trotzdem fieberhaft gearbeitet und schon jetzt die Weichen für die neue Saison gestellt. Verantwortlich für den Scoutingbereich ist Fabian Appel. Der ehemalige Johannis-Akteur ist nicht nur stets auf der Suche nach neuen nationalen und internationalen Ringertalenten, sondern er kümmert sich auch um die Betreuung der Sportler.

Bild: Fabian Appel (rechts) mit dem Kubaner Reinieri Salas Perez, der ebenfalls für die Grizzlys in der Saison 2017 auf die Matte ging. Foto: Fabian Appel


Langer Kampftag in der Grizzly-Arena - Oberliga-Team muss gegen Schonungen und Kelheim ran

Für die Johannis Grizzlys gibt es an Allerheiligen ein Novum: In der Bayerischen Ringer-Oberliga ist der Ligaprimus binnen drei Stunden zweimal gefordert. Daheim erwarten die Nürnberger zuerst den RSV Schonungen, ehe nach dem Duell der dritten Mannschaft gegen den RCA Bayreuth die nächste Hürde gegen den ATSV Kelheim bevorsteht. Der lange Kampftag in der Grizzly-Arena am Zeisigweg beginnt bereits um 13.30 Uhr.


Kantersieg in Oberfranken - Johannis Grizzlys erteilen dem ASV Hof in der Oberliga eine Lehrstunde

Die Johannis Grizzlys sind mit einem starken Auftritt in die Rückrunde der Bayerischen Oberliga gestartet. Beim Auswärtskampf in Hof erteilten die Norisstädter dem Tabellenvorletzten eine Lehrstunde. Am Ende gewannen die Grizzlys souverän mit 32:3.

Bild: Das jubelnde Grizzly-Team nach dem Kantersieg in Hof. Foto: Alexander Michael/Johannis Grizzlys


Rückrundenauftakt in der Oberliga: Die Johannis Grizzlys müssen nach Hof

Rückrundenstart für die Johannis Grizzlys in der Bayerischen Ringer-Oberliga: Der Ligaprimus der Nordstaffel muss am Wochenende zu einer ungewöhnlichen Zeit auf die Matte. Weil Gegner ASV Hof vor einem Doppelwettkampftag steht, treten die Nürnberger erst am Sonntag um 13.30 Uhr bei den Oberfranken an.


Sechs Podestplätze bei internationalem Turnier in Ebersbach (Württemberg)

Die Nachwuchs-Grizzlys haben beim Internationalen Dobler-Gall-Winnerlein-Gedächtnisturnier in Ebersbach (Württemberg) mit allen eigenen Teilnehmern Podestplätze erreicht. Bei den Wettkämpfen im griechisch-römischen Stil schickten die Nürnberger insgesamt sechs Athleten auf die Matten. Am Ende gab es viermal Silber und zweimal Gold.

Bild: Coach Christian Fochtler (kniend, links) und Jugendleiter Mario Baumeister mit den erfolgreichen Nachwuchsgrizzlys in Ebersbach. Foto: Johannis Grizzlys/Baumeister


Herbstmeister! Johannis Grizzlys gewinnen Spitzenkampf gegen Burgebrach

Die Johannis Grizzlys haben sich die Herbstmeisterschaft in der Nordstaffel der Bayerischen Ringer-Oberliga geholt. Die Nürnberger gewannen den fränkischen Vergleich gegen den TSV Burgebrach am Ende knapp mit 19:14.


Spitzenkampf zwischen den Grizzlys und Burgebrach - wer holt sich die Herbstmeisterschaft?

In der Ringer-Bundesliga sind die Johannis Grizzlys am Wochenende kampffrei. Allerdings wird mit Spannung der Spitzenkampf in der Bayerischen Oberliga zwischen Ligaprimus Nürnberg und dem ebenfalls verlustpunktfreien Team des TSV Burgebrach erwartet. Nur die Punktedifferenz trennt beide fränkischen Teams voneinander.


15 Nachwuchsathleten bei Munich Kids Open erfolgreich

Bei den Munich Kids Open in München haben die Nachwuchsgrizzlys des SV Johannis Nürnberg in der Mannschaftswertung zwar mit Rang vier den Podestplatz knapp verpasst, doch insgesamt eine starke Leistung gezeigt. „Diese Gesamtleistung geht voll in Ordnung. Auch bei den einzelnen Platzierungen bin ich voll zufrieden“, bilanziert Coach Alexander Michael, der zusammen mit Jugendleiter Mario Baumeister 15 Athleten auf die Matten des ESV München-Ost schickten. Insgesamt gab es fünf erste Plätze, wobei Benny-Ben Berkil in der C-Jugend mit 64:0 technisch erkämpften Punkten besonders hervorstach.

Die erfolgreichen Nachwuchsathleten mit Coach Alexander Michael (links) und Jugendleiter Mario Baumeister. Foto: Johannis Grizzlys