Grizzly Mitglied werden


Grizzly You Tube Channel
Menu

14. Bärencup in Bindlach


Daniel Oslon: E-Jugend, 23kg (13 Teilnehmer)

Daniel musste gleich in seinem ersten Kampf gegen die spätere Siegerin Hilla Suttner vom KSC Motor Jena antreten, gegen die er technisch unterlegen mit 0:10 verlor. In Runde 2 lief es dann schon besser und er siegte gegen den aus Tschechien angereisten Abdur Rahman Yumiyev vom TAK Hellas Brno mit einem Ergebnis von 15:8. Tim Kotzur aus Lugau bezwang er technisch überlegen mit 11:0. Im Kampf um den Poolzweiten gegen Miriam Sanders vom ESV München Ost gewann er ebenfalls technisch überlegen mit 12:2. Somit war Daniel 2. in seinem Pool und musste im Kampf um Platz 3 und 4 gegen Erna Suttner aus Jena antreten, gegen die er leider wie schon gegen ihre große Schwester technisch unterlegen, diesmal mit einem Stand von 2:12, verlor. Somit landete Daniel auf dem vierten Platz.

Sebastian Gerlach: E-Jugend, 23kg (13 Teilnehmer)

Basti startete motiviert und gut in das Turnier und schulterte Damian Woldert aus Marktneukirchen mit einem Kopfzug. In seinem 2. Kampf zeigte sich dann doch die Aufregung und er verlor gegen Damir Shifadugov vom SC Nürnberg 04 auf Schulter, obwohl er sicher noch mehr hätte leisten können. Im dritten Kampf gewann er technisch überlegen gegen Moritz Roth aus München mit 10:0. Im vierten Kampf lief es ähnlich wie im Zweiten: gegen Erna Suttner vom KSC Motor Jena verlor er unglücklich auf Schultern, weil er auch hier nicht alles leistete. Somit war Sebastian Pooldritter und kämpfte im Kampf um Platz 5 und 6 gegen Miriam Sanders aus München und besiegte diese mit einem Schultersieg. Das heißt 5. Platz für Sebastian.

Nico Baumeister: E-Jugend, 25kg (7 Teilnehmer)

Nico startete gleich mit einem schnellen Schultersieg über Julie Drechsel vom RV-Thalheim ins Turnier. In seinem zweiten Kampf gelang ihm das allerdings nicht so gut und er verlor auf Schultern gegen Jonas Zimmermann vom 1. AC Regensburg. Auch gegen Berkan Koc vom SC 04 verlor er technisch unterlegen. Also war Nico Pooldritter und stand im Kampf um Platz 5 und 6. gegen Sebastian Leich vom 1.AC Bayreuth verlor er allerdings auch mit 2:12 und wurde so 6. Platz.

Alexander Vishniakov: E-Jugend, 25kg (7 Teilnehmer)

Bei Alex gibt es eigentlich nicht viel zu schreiben: Er schulterte alle seine drei Gegner (Sebastian Lich/1. AC Bayreuth; AbdurachmanUmarov/SK Nur, Jonas Zimmermann/1. AC Regensburg) ziemlich zügig und holte damit Gold, bzw. den größten Pokal, weil es keine Medaillen gab.

Bilal Kerimow: D-Jugend, 29kg (5 Teilnehmer)

Für Bilal verlief das Turnier leider nicht so gut und er verlor gegen Julian Pfeiffer(1. AC Regensburg) technisch unterlegen mit 0:10, gegen Raphael Mölinger (ASV Hof) auf Schultern, gegen Abdurakhman Baishanov ebenfalls technisch unterlegen mit 1:11 und seinen letzten Kampf gegen Marvin Richter vom TV Unterdürrbach auch auf Schultern. Allerdings merkt man, dass er die letzten Wochen im Training gefehlt hat und nachdem er jetzt wieder häufiger kommt, wird sich sicher seine Leistung wieder verbessern!

Platzierung: 5

Islam Kerimow: C-Jugend, 38kg (11 Teilnehmer)

Gleich im ersten Kampf musste Islam gegen den späteren ersten Michael Janot vom SC 04 Nürnberg antreten, gegen den er auf Schultern verlor. Den zweiten gewann er gegen Jan Zakrzewski vom ASV Hof auf Schultern. Sowohl im Kampf um den Poolzweiten als auch in dem um Platz 5 und 6 musste sich Islam einmal Leon Kunz vom RV-Thalheim geschlagen geben und dann auch Leon Moser vom RSC Rehau (beide Male 0:4 SS). Damit wurde er Sechster.

Denis Werwein: C-Jugend, 38kg (11 Teilnehmer)

Zuerst lieferte sich Denis einen spannenden Kampf gegen Max Klipert vom SC 04 Nürnberg, welchen er in der zweiten Runde, nachdem er seine Angriffe nicht mehr ordentlich zu Ende brachte, sondern mehr halbherzig seine Griffe einbringen wollte, unglücklich beim Endstand von 8:20 auf Schultern verlor. Auch im zweiten Kampf verlor Denis, und zwar gegen Luca Bauer vom ASV Hof, auf Schultern.  Somit war er ausgeschieden und das Turnier für ihn beendet.

Vitali Oslon: C-Jugend, 42kg (6 Teilnehmer)

Kampf Nummer eins gegen Benjamin Becker vom ESV München Ost gewann Vitali souverän mit einigen Durchdrehern technisch überlegen 10:0.  Im zweiten und dritten Kampf verlor Vitali ärgerlich gegen Erwin Findling vom RC Bergsteig Amberg auf Schultern und gegen Manuel Albert vom ASV Hof technisch unterlegen. Gegen Marius Müller, ebenfalls vom ASV Hof, machte es Vitali sehr spannend und gewann schließlich nach einer 8:0 Führung „nur“ mit 15:14. Gegen Karl Suttner im letzten Kampf verlor Vitali auf Schultern und landete somit auf dem 4. Rang.

Lukas Raschka: C-Jugend, 54kg (3 Teilnehmer)

Nach langer Wartezeit konnte Lukas um ca. 14:00Uhr das erste Mal ringen und schulterte Andreas Franke vom AC Lichtenfels in seinem ersten Kampf. Im zweiten und letzten verlor er auf Schultern gegen Emil Thiele vom SV Braunsbedra. Das bedeute Silber für Lukas.

Timon Hellerich: B-Jugend, 38kg (4 Teilnehmer)

Nachdem Timon erst noch 400g zu viel wog, musste er (mal wieder :D) noch ein bisschen laufen, um in der Gewichtsklasse bis 38kg ringen zu dürfen. Dort schulterte er Aaron Hähnel vom RV-Thalheim und Markus Selzer aus Regensburg und siegte technisch überlegen gegen Lukas Leinweber von SC Oberölsbach. Das bedeutete den ersten Platz für Timon.

Max Gerlach: Kadetten, 46kg (3 Teilnehmer)

Im ersten Kampf musste Max gegen den überlegenen Casyen Irmler vom AC Lichtenfels ringen: Schulterniederlage. Gegen Turpul Saipov aus Bamberg war Max mit seinem Gegner auf einer Wellenlänge, allerdings ließ er sich vom Kampfrichter aus der Ruhe bringen und lief dann, nachdem er aufgefordert wurde, aktiver zu ringen, doch zu aktiv in den Kampf und lief in den Kopfzug seines Gegners hinein: Schulterniederlage. Somit wurde Max 3.

Tobias Schmidt: Kadetten, 63kg (9 Teilnehmer)

Gegen Andrej Kaltschew vom SC 04 Nürnberg musste Tobi wirklich bis zur letzten Sekunde kämpfen: Nachdem der Kampfrichter öfters nicht an die „eigener-Griff-Regel“ dachte, lag Tobi nach 3:50 immer noch 2:6 hinten. Doch mit einer 5er-Wertung ging er dann 5 Sekunden vor Schluss noch mit 7:6 in Führung. Sein Gegner startete noch einen letzten Angriffsversuch, doch den wehrte Tobi ab und gewann so den Kampf mit 9:6. Die beiden nächsten Kämpfe (gegen Tasho Bankaev/1. AC Regensburg; Richard Döhn/RSC Rehau) gewann er technisch überlegen mit 11:2 und 8:0. Gegen den Bindlacher Kevin Adler hatte Tobi kaum eine Chance und verlor so technisch unterlegen mit 0:8. Damit landete er auf dem 2. Platz.

Maximilian Gerlach

                                                                                                           ZURÜCK