Grizzly Mitglied werden


Grizzly You Tube Channel
Menu

Nachwuchsgrizzlys kehren erfolgreich aus Aichach zurück


Vergangenen Samstag waren sechs der kleinen Grizzlys auf dem Wittelsbacher Land Turnier in Aichach (Sebastian Gerlach, E-Jugend 23kg; Denis Werwein, C-Jugend 38kg; Vitaly Oslon, C-Jugend 42kg; Silvan Bärnklau, B-Jugend 38kg; Timon Hellerich, B-Jugend 38kg, Max Gerlach, A-Jugend 46kg). Auf dem Turnier waren insgesamt 337 Teilnehmer und unter anderem auch Vereine aus Österreich oder Tschechien.

Sebastian Gerlach (E-Jugend 23 kg, 14 Teilnehmer)

Der Jüngste der Ringer startete mit einem schnellen Schultersieg gegen Julio Carracco aus Aichach gut ins Turnier. Nachdem er in der zweiten Runde ein Freilos hatte, musste er erst wieder in der dritten Runde ran und zwar gegen Kaya, ebenfalls aus Aichach. Auch diesen schulterte Sebastian. Nach dem Kampf machte sich das frühe Aufstehen bemerkbar und Basti bekam Bauchschmerzen und wollte nicht mehr weiterringen. Dennoch lieferte er einen guten Kampf gegen Marthen aus 1860 München,  gegen welchen er leider knapp nach Punkten verlor. Auch Roth aus München Ost bezwang er im vorletzten Kampf und zwar technisch überlegen. Im Finale um Platz drei und vier hatte Basti einen Bekannten als Gegner: Damir Shifadugov vom SC Nürnberg 04. Bei den letzten Turnieren hatte Basti immer verloren, doch am Samstag überraschte er seinen Gegner mit einem Kopfzug und hatte ihn eigentlich schon auf den Schultern. Doch der Kampfrichter sah das nicht und riss den jungen Sportler aus seinem Griff. Sein Gegner machte  genau die selbe Aktion, doch diesmal ließ der Kampfrichter weiterringen und Basti verlor unverdient auf Schultern.

Somit landete Sebastian Gerlach auf Platz vier und holte sich eine Urkunde.

Denis Werwein (C-Jugend 38 kg, 17 Teilnehmer)


Mit 17 Teilnehmern erwischte Denis eine stark besetzte Gewichtsklasse. Seinen ersten Kampf gegen Joachim aus Westendorf verlor er leider schnell auf Schultern. Beim Zweiten verlief es nicht viel besser und auch den verlor Denis auf Schultern. Somit war das Turnier an dieser Stelle für Denis vorbei.

Vitaly Oslon(C-Jugend 42 kg, 8 Teilnehmer)

In seinem ersten Kampf gegen Bauer aus Freising ging Vitaly nach einer Kopfrolle mit einer 4:1-Führung in die Pause. Nachdem ihm aber in der Zweiten die Lust verging (zumindest sah das von außen so aus :-D), schulterte er seinen Gegner. Seinen zweiten Kampf gegen Ernst aus Mering gewann Vitaly mit einem schönen Wurf über die Brust letztendlich technisch überlegen. Auch seinen dritten Gegner, Wörmann aus Kottern, bezwang er zügig mit einem Schultersieg. Im Finale verlor er auf Schultern gegen Karl Suttner aus Jena. Vitaly errang somit den zweiten Platz und Silber.

Silvan Bärnklau(B-Jugend 38 kg, 9 Teilnehmer)

Auch bei Silvan machte sich das frühe Aufstehen bemerkbar: In seinem ersten Kampf, gegen Linseisen aus Au-Hallertau, ging er bei bereits nach wenigen Sekunden auf Schulter. In der zweiten Runde hatte er ein Freilos und somit stand er automatisch in der dritten Runde, in welcher er gegen Hilpert aus Weißenburg ringen musste. Dieser war ihm aber überlegen und somit verlor Silvan technisch unterlegen. Also war auch für ihn das Turnier schnell beendet.

Timon Hellerich(B-Jugend 38 kg, 9 Teilnehmer)

Im ersten Kampf musste Timon gegen Lukas Posch ringen. Er machte kurzen Prozess und legte seinen Gegner auf die Schultern. In der zweiten Runde gewann er gegen Fuchsreiter aus Wals technisch überlegen. Auch in der dritten Runde ließ Timon nichts anbrennen und schulterte Liesch aus Röhlingen ebenfalls. Im Finale schulterte Timon auch noch seinen letzten Gegner Wuchenauer aus Unterelchingen. Somit landete Timon ganz oben auf dem Treppchen und holte Gold.

Max Gerlach(A-Jugend 46 kg, 1 Teilnehmer)

Max hatte trotz 337 Teilnehmern auf dem Turnier keinen Gegner und wurde somit kampflos 1. Platz. Jedoch machte er einen Freundschaftskampf gegen Florian Blank aus Trostberg, welcher in 50kg der A-Jugend ebenfalls keinen Gegner hatte, welchen er nach einer gut anschaulichen ersten Runde leider nach ca. 2:30 min auf Schultern verlor, nachdem er ärgerlich in einen Kopfzug gelaufen war.

Max Gerlach

                                                                                                           ZURÜCK