Grizzly Mitglied werden


Grizzly You Tube Channel
Menu

Nachwuchsgrizzlys starten bei Bayerischer in Regensburg


Regensburg ist am Wochenende Schauplatz für die Landesmeisterschaften im griechisch-römischen Stil. Während am Samstag Ringer der Altersklassen A- und C-Jugend gefordert sind, geht es für die B-Jugendlichen und Junioren in verschiedenen Gewichtsklassen um Gold, Silber und Bronze. Auch die Nachwuchsgrizzlys gehen mit einer schlagkräftigen Mannschaft im griechisch-römischen Stil in der Oberpfalz auf die Matten.

„Wir hatten genug Zeit für eine intensive Vorbereitung. Ja, wir sind bereit“, sagt Nachwuchstrainer Christian Fochtler optimistisch und verweist beispielsweise auf das gemeinsame Training mit dem TSV Burgebrach. „Es läuft ganz gut“, hofft er dabei, dass die Jungs den Trainingsfleiß nun am Wochenende auch in Medaillen ummünzen werden. In der C-Jugend versucht Luis Brandl im Limit bis 34 Kilo die Konkurrenz zu ärgern. 2019 gewann der Grizzly-Akteur in Kempten/Allgäu nämlich den Vizetitel bis 31 Kilo. „Ich bin überzeugt, wenn er weiterhin an seine Leistungen anknüpft, kann er auch wieder in die Medaillenränge vordringen“. Auch Artur Gottfried (38 kg) geht in Regensburg an den Start. In der B-Jugend will auch Sebastian Gerlach (44 kg) bei der Vergabe um die Medaillen ein Wörtchen mitsprechen. Lange verletzt war Leon Bassauer (60 kg), der bei den Kadetten Fußfassen möchte. Große Hoffnungen setzen die Grizzlys auch auf Michael Janot, der in der Gewichtsklasse bis 72 kg antritt. „Jeder Ringer weiß, was er kann. Und ich bin überzeugt, dass auch jeder Athlet das Beste aus sich herausholen wird. Wenn wir dann die eine oder andere Medaillen mit nach Hause nehmen, wäre das richtig klasse“, hat Fochtler die Jungs auf die bayerischen Titelkämpfe schon eingeschworen. „Als Ziel sollte sich jeder unserer Ringer die Teilnahme an einer Deutschen Meisterschaft setzen. Dafür gilt es die nun vor uns liegende Hürde zu meistern.“

Foto: Johannis Grizzlys/Fochtler

ZURÜCK