Grizzly Mitglied werden


Grizzly You Tube Channel
Menu

Neue Bereicherung in der Medienlandschaft - Mario und Franco Besold gründen BroWrestlingTV


Exakt am 19. April dieses Jahres wurde auf Facebook das erste Mal ein Bild mit dem Hinweis gepostet, dass es in Kürze ein neues Format geben wird: BroWrestlingTV war geboren. Die beiden Macher sind in der Szene keine Unbekannten. Es sind die Gebrüder Besold. Beide sind bei den Johannis Grizzlys Nürnberg fest verwurzelt. Mario ist Sportdirektor, während Franco noch aktiver Ringer ist. Sie haben ein neues Format für Ringsportbegeisterte aus der Taufe gehoben.

Schon vor der Corona-Pandemie wollten die Besolds für Interessierte eine eigene Plattform zur Verfügung stellen. Doch es wurde nie so richtig in Angriff genommen. „Dank Corona hatten wir nun mehr Zeit und haben BroWrestlingTV gegründet“, erzählt Mario Besold. Innerhalb von fünf Wochen haben sie es in die Tat umgesetzt. Unterstützung gibt es noch aus der großen Grizzly-Familie. Neben Maximilian Gerlach ist auch Nachwuchstrainer Christian Fochtler bei den Shows als helfende Hand für den Bereich Streaming stets eine große Unterstützung. Auch vor die Kamera zieht es ihn, um mit Interviewpartner Kämpfe bis ins kleinste Detail zu analysieren. „Es macht mir ganz großen Spaß. Wir haben ein super Team“, so Fochtler. Primär werden über die sozialen Netzwerke, also Facebook und Instagram, Bilder und Videos gepostet. Auch ihre Liveshows zu unterschiedlichen Themen schauen sich von Woche zu Woche immer mehr Ringsportbegeisterte an. „Das neue Format nimmt schon viel Zeit in Anspruch“, sagt Fochtler. Stressig sei es aber nie.

In jeder Show wird nichts dem Zufall überlassen. Vor dem Livestream werden Ton- und Lichteinstellungen geprüft und die bereits geschnittenen Einspieler vorbereitet. Die gesendete Show wird in keinem extra angemieteten Studio produziert, sämtliches Equipment ist in den privaten Räumlichkeiten der Besolds untergebracht.

Vor allem soll BroWrestlingTV dazu dienen, über alle Themen im Ringkampfsport zu sprechen. „Uns ist wichtig, dass wir vor allem neutral sind“, hebt Franco hervor, der bereits in der vergangenen Bundesliga-Saison die Heimkämpfe seiner Grizzlys zusammen mit Philipp Vanek für die Online-Zuschauer kommentiert hat. Ideen haben die beiden zu genüge: „Es wäre doch klasse, wenn es am Sonntag eine Zusammenfassung sämtlicher Bundesligakämpfe geben könnte? Und warum werden denn die deutschen Einzelmeisterschaften nicht kommentiert?“, fügt er hinzu. Bei den Livesendungen soll es auch interaktiv zugehen. „Sicherlich dürfen die Zuschauer, Ringerfans und Interessierte mitmachen und Fragen stellen“, sagt Mario Besold. Während sich der Fußball und andere Sportarten öffentlich viel besser verkaufen, sieht das im Ringkampfsport nicht so prickelnd aus. „Es gibt Vereine, die machen sehr viel für ihre Fans und die breite Masse. Von anderen Mannschaften hörst du gar nichts”, bedauert er.

Viele Shows sind schon vorüber. Spannende Themen wurden behandelt. So standen bereits die beiden Kandidaten um das Amt des DRB-Präsidenten, Jens-Petter Nettekoven und Dr. Klaus Johann, Rede und Antwort. „Wir schauen von Show zu Show und sind gespannt, wie sich BroWrestlingTV weiterentwickelt“, blickt Besold optimistisch in die Zukunft.

Hinweis: BroWrestlingTV ist ganz einfach über Facebook und Instagram zu finden. Sämtliche Shows können auch im Nachgang stets über YouTube angeschaut werden.

ZURÜCK